Ministeps memory

Spiele zur Sprachförderung bei Kleinkindern

Die Sprache wird ab Tag 1 entwickelt. Schon Babies können Laute nachsprechen und üben fleissig ihre Mundmotorik. In dem Alter sind Fingerspiele eine gute Möglichkeit mit dem Kind zu sprechen und zu spielen.

Mit einem Jahr können viele Kinder „Mama“ und oder „Papa“ sagen. Danach folgen einzelne Wörter wie Auto, Ball u.s.w. Wichtig ist, dass jedes Kind einen unterschiedlichen Zeitpunkt wählt, um mit dem Sprechen anzufangen. Die Sprache entwickelt sich ähnlich wie das Laufen, erstmal 1 Schritt und langsam folgen 2, 3 und mehrere Schritte.

Ab 1 Jahr kann man mit dem Kind Bilderbücher anschauen mit einem Bild auf der Seite. Sehr empfehlenswert ist das Buch Piep, Piep, Piep: Das Buch der Geräusche von Soledad Bravi. Dort wird auf jede Seite ein Objekt dargestellt, das ein Geräusch macht. Einfach zum Mitmachen. Fingerspiele und Kinderlieder fördern durch das Mitsingen auch die Sprache.

Haba 2567 MINI-LOTTO) spielen, später auch Memory (Ravensburger ministeps 04619 – Bauernhof Memory), weil bei diesen Spielen Objekte genannt werden müssen.

 

Ab 3 Jahren kann man schon gezielt die Sprache fördern, z. B. mit folgenden Kartenspielen:

Bildkarten zur Sprachförderung: Adjektive: Gegensatzpaare. Dort werden die zusammengehörenden Paare gefunden und den Unterschied muss entdeckt werden; Schöne Abbildungen, Dicker Karton. Preis: 14,50 Euro

Bildkarten zur Sprachförderung: Präpositionen: über, unter, auf, vor…– Präpositionen sind auch bei grösseren Kindern schwierig, deswegen sollte man das auch üben, damit man richtig sprechen lernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *