schnuller-naturform_mini-fuer-neugeborene_goldi1

Schnuller

Warum braucht man den Schnuller?Manche Babys finden Schnuller gar nicht gut und spucken es sofort aus. Generell gilt es aber, dass Babys sich an den Schnuller gewöhnen müssen. Also man sollte öfter probieren bis es klappt. Der Schnuller sollte nicht ständig benutzt werden, sondern nur wenn das Baby weint, also zur Beruhigung. Sonst verliert es seinen Sinn. Ich persönlich gebe den Schnuller zum Einschlafen, da mein Kind sonst  ewig lang braucht und weint oder bei Blähungen!Welche Form, welches Material, welche Marke sollte man wählen?

Auf jeden Fall sollte man mit ab 0 Monate Grösse anfangen. Generell gibt es drei Grössen 0-6, 6-12, ab 12 Monaten. Ob man nach den ersten sechs Lebensmonaten jedoch sofort zur nächsten Schnuller-Größe wechseln sollte, ist umstritten, weil Kinderkiefer langsam wachsen.

Material: natürliches Material- Naturkautschuk(Latex)

Der Schnuller von Goldi (Goldischnuller) ist komplett aus Naturkautschuk (Latex). Er ist der einzige Schnuller, dessen Schild genauso weich ist wie der Sauger. So soll er sich besser der Mundform anpassen und auch in Bauchlage angenehm sein.
Der Schnuller-Sauger ist der Brustwarze nachgebildet und soll so Saugverwirrung vermeiden helfen. Das Schnuller-Material ist robust, wird aber schneller porös als Silikon.
 Der Goldischnuller kann unterschiedliche Form des Saugers haben: Goldischnuller Kieferform, Kirschform, Tropfenform

Kiefergerechter Schnuller:

Schnuller mit unten flachem Saugteil , z.B. wie von Nürnberg Gummi (nip) oder von NUK, sollen der Zunge besonders viel Raum lassen. Diese kiefergerechte Schnuller-Form hat auch eine schmalere Auflage für die Lippen. Sie sind also schmal und klein, aber sie können auch bei einem erhöhtem Gebrauch zu Zahnfehlstellungen führen.

Universelle Schnuller:

Bei dem universellen Schnuller ist es egal, wie es im Mund steckt – im Gegensatz zu den kiefergerechten Modellen. Der Nip Kirschform Schnuller aus Latex ist so ein universeller Schnuller mit Note „sehr gut“ vom Ökotest.

a href=“http://ad.zanox.com/ppc/?36377074C2062453611&ULP=[[23&dlurl=http://www.babymarkt.de/product/A028958]]“>Der Nip Schnuller ist weich und soll an die Brustwarze der Mutter erinnern. Latex ist robust und löst sich nicht ab. Allerdings kann Latex Allergien auslösen. Kleine Löcher im Schnuller-Schild lassen Luft an Babys Haut – das ist aber bei fast allen Schnullern schon Standard.

Weicher Schnuller:
Der Sauger in Tropfenform (z.B von Avent) ist ähnlich wie der Kirschform-Schnuller, ist aber etwas flacher. Der Sauger aus Silikon ist weicher und glatter. Für ältere Kinder, die schon Zähne haben, eignet sich das Material nicht mehr so gut, weil aus dem Silikon leichter Stückchen abgeknabbert werden können als aus dem stärkeren Latex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *