musik

Musikgarten zu Hause

Den Umgang mit Klängen und Tönen erleben die Allerkleinsten im Musikgarten ab 1,5 bis 3 Jahre oder bei der musikalischen Früherziehung. Kinder in diesem Alter nehmen die Welt der Klänge über alle Sinne auf. Daher wird im Kurs gesungen, getanzt und geklatscht. Auch Echo- und Singspiele sowie die Verwendung einfacher Instrumente (Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln oder Trommeln) rücken jetzt mehr in den Vordergrund. Die Kleinen beobachten den Stundenablauf aufmerksam und beginnen bald, mehrfach Gehörtes und Gesehenes nachzuahmen. Die Kursstunden dauern in der Regel 40 Minuten. Ein ist sicher: es muss aber Spass machen! Die Lerneffekte sind gewaltig. Musik lernt sich schon im Kleinkindalter. Es werden elementare Grundlagen, wie das Rhythmusgefühl geübt. Es kommt darauf an Musik nicht nur zu zuhören, sondern auch zu erleben z.B. durch Tanz, Singen oder Klatschen, Spielen. All das sensibilisiert die Sinne und regt die Fantasie und die Kreativität der Kinder an.Musik-Eier
Folgende Musikinstrumente sind bei Kleinkindern für Musizieren notwendig:
Musik-Eier– ca. 7 Euro
Klanghölzer – ca. 7 Euro
Maracas – ca. 7 Euro
Glöckchen – ca. 7 Euro

Ein tolles Liederprojekt gibt es im Internet! Dort kann man sich Kinderlieder anhören, dazu mitsingen, Text ausdrucken oder Noten lesen und mitmusizieren. Siehe:
http://www.liederprojekt.org/#0-30251#Du,_komm_zu_mir

Man kann auch zu Hause mit dem Kind die Musik geniessen mit einpaar Kleinkindinstrumenten (Glöckchen, Klanghölzer) und passenden CDs.

Folgende Bücher gibt es zum Thema auf dem Markt:

  • Musikgarten für Babys 1: Heft 1. Liederheft mit CD.: von Evemarie Müller und Lorna Lutz Heyge von Matthias Hohner mit CD für 15,99
  • Musikgarten 1 – Wir machen Musik – „Zuhause“ für 1 1/2 bis 3-jährige (Musiknoten, CD, 2 Glöckchen) für 17,95
  • Musikgarten 2, m. Audio-CD. Der musikalische Jahreskreis. Frühling und Sommer (Musikgarten mit CD) für 18,99
Wenn man möchte, es gibt viele Musikgartenangebote bei der Volkshochschule ab Babyalter bis 3-4 Jahre. Auch Musikinstitute und private Musiker bieten solche Kurse an. Einfach im Internet recherchieren und etwas Passendes in der Umgebung finden! Es lohnt sich, weil es noch mehr Spass macht mit anderen Kinder zu singen und zu tanzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *